Farbvererbung beim Hund – Teil 4

By Jaqueline de Chien|

In den ersten beiden Teilen ging es um die Grundfarben von Hunden. Im dritten Teil kam die Farbaufhellung dazu. Im vierten Teil beschäftigen wir uns nun mit der interessanten Fellfärbung Merle. Das Merle-Gen Die Merle-Zeichung entsteht dadurch, dass einige Fellbereiche

Ein Ãœberblick über den Hundesport – Teil 3

By Jaqueline de Chien|

Im ersten Teil dieser Artikelreihe haben wir uns mit dem Hundesport Agility beschäftigt. Der zweite Teil gab dann einen Einblick in die Dummy-Arbeit, einem Teil der jagdlichen Arbeit. Im dritten Teil geht es um die noch recht neue Hundesportart Longieren. Was soll man sich nun unter dem Longieren mit Hunden vorstellen.

Kann man Katzen erziehen?

By Jaqueline de Chien|

Ein weit verbreitetes Gerücht ist es, dass man Katzen nicht erziehen kann. Katzen sind zwar eher Einzelgänger, aber sie können sich ohne Probleme eine Hausgemeinschaft teilen, wenn sie entsprechend sozialisiert wurden. Viele Katzenhalter

Basissignal: Leinenführigkeit

By Jaqueline de Chien|

Ziel: Der Hund geht an lockerer Leine mit dem Hundehalter spazieren. Wie bringt man es seinem Hund bei?

Basissignal: Aus

By Jaqueline de Chien|

Ziel: Der Hund gibt einen beliebigen Gegenstand aus seinem Maul an den Hundehalter ab. Wie bringt man es seinem Hund bei?

Farbvererbung beim Hund Teil 3

By Jaqueline de Chien|

Nachdem wir uns nun mit den Grundfarben der Hunde beschäftigt haben, geht es heute um die Farbaufhellung des Fells. Diese Färbungen werden auch als Dilute bezeichnet. Durch eine Mutation am D-Lokus kommt es zur Verdünnung des Eumelanins (schwarz/braun) und des Phäomelanins (rot/gelb). Dadurch entstehen Farben wie silber, creme, blau, lilac, … Dabei werden diese Fellfärbungen bei den verschiedenen Hunderassen unterschiedlich benannt. Die Färbung des Weimaraners kommt durch dieses Genort zustande.

Ein Überblick über den Hundesport -Teil 1

By Jaqueline de Chien|

Das Angebot an unterschiedlichen Hundesportarten wächst stetig. Es gibt immer wieder neue Ideen, die den Hund in unterschiedlicher Weise körperlich und geistig fördern und fordern. So ist es möglich die heute im Prinzip arbeitslos gewordenen Spezialisten (z.B. Jagdhunde, Hütehunde,…), sinnvoll zu beschäftigen. Bei dem vielseitigen Angebot ist für jeden etwas dabei. Hier ein kleiner Ãœberblick über das Angebot der verschiedenen Hundesportarten:

Basissignal: Nein

By Jaqueline de Chien|

Ziel: Der Hund unterbricht ein beliebiges Verhalten sofort nach dem Wortsignal „Nein“. Anwedungsbeispiele: Der Hund möchte etwas fressbares vom Boden nehmen, z.B. Müll. Der Hund buddelt an einer unerwünschten Stelle. Der Hund will hinter etwas her rennen. … Wie bringt man es seinem Hund bei?

Die Basissignale

By Jaqueline de Chien|

Unter den Grundkommandos versteht man alles, was zum Grundgehorsam des Hundes gehört. Diese Signale sind wichtig, damit der Hund sich im Alltag des Menschen zurecht finden kann. Wenn ein Hund diese Grundkommandos beherrscht, wird er sich unauffällig in der modernen Umwelt des Menschen bewegen können. So wird sich niemand von ihrem Hund gestört fühlen. Zu den Grundkommandos gehören folgende Signale:

Ein Ãœberblick über den Hundesport – Teil 2

By Jaqueline de Chien|

Im ersten Teil ging es um die Hundesportart Agility. Heute möchte ich etwas über die Dummy-Arbeit berichten. Dummy-Arbeit kommt aus der Arbeit mit Jagdhunden. Die Retriever-Rassen sind Spezialisten auf diesem Gebiet.Hunde anderer Rassen haben aber auch viel Spaß an dieser Arbeit. Bei der Dummy-Arbeit werden sogenannten Dummys genutzt. Diese sind Übungsobjekte und stellen z.B. eine geschossene Ente dar. Die Aufgabe des Hundes