Hunde sind die treuen Begleiter des Menschen. Seit Jahrhunderten begleiten sie Menschen und unterstützen ihn bei seiner Arbeit.
Hunde sind Spezialisten auf verschiedenen Bereichen. So gibt es Jagdhunde, Hütehunde, Gebrauchshunde, Gesellschaftshunde und mehr.
Selbst innerhalb dieser Hundegruppen gibt es Spezialisierungen. Unter den Jagdhunden findet man Apportierhunde, Vorstehhunde, Stöberhunde, Schweißhunde und Erdhunde. Unter den Hütehunden gibt es Koppelgebrauchshunde, Herdenschutzhunde und Treibhunde. Die Jagdhunde haben ihren Hundehalter bei der Jagd auf verschiedene Weise unterstützt. Einige Hunde kommen am Anfang der Jagd zum Einsatz und andere wie die Retriever, nach dem Erlegen der Beute. Die Hütehunde haben die Arbeit mit dem domestizierten Vieh vereinfacht, indem sie beim Umtreiben, Sortieren und mehr geholfen haben. Die Herdenschutzhunde haben auf das Vieh aufgepasst und es vor Wölfen und Bären beschützt.

Heute tritt der Aspekt des Arbeitshundes immer mehr in den Hintergrund, da viele Aufgaben andersweitig gelöst wurden. Viele Hunde sind nun arbeitslos. Außerdem werden viele der Arbeitshundrassen von Familien gehalten, die den Hund nicht für seinen ursprünglichen Zweck einsetzen können. Viele Hunde sind nun nicht mehr ausgelastet mit ihrem Leben als reiner Familienhund. Durch die auftretende Langeweile und dadurch das ursprünglich gewünschte Verhaltensweise nun nicht mehr gewünscht sind, treten Verhaltensprobleme bei Hunden auf. Durch eine sinnvolle Beschäftigung mit dem Hund und eine artgerechte Hundehaltung, können viele Problem vermieden werden.

Auf dieser Seite bekommen Sie Tips und Informationen rund um Hunde, die Ihnen dabei helfen Ihren Hund sinnvoll zu beschäftigen und ihn zu einem tollen Alltagsbegleiter werden lassen. Erfahrene Hundehalter werden sicherlich auch die eine oder andere neue Information oder Idee finden.