Katzen sind ebenfalls seit langer Zeit Begleiter des Menschen. Sie sind eigenständiger als Hunde und haben ihren eigenen Kopf. Es ist aber möglich, dass man Katzen erzieht und ihnen sogar Tricks beibringt. Dazu braucht man nur Geduld und muss die Katze motivieren können.

Es gibt eine Vielzahl an Rassekatzen, am häufigsten kommt in Deutschland die Europäische Kurzhaar Katze vor. Katzen sind innerhalb der verschiedenen Rassen nicht so spezialisiert wie Hunde. Dies liegt daran, dass sie zwar in der Nähe des Menschens leben und durchaus sehr engen Kontakt zum Menschen aufbauen, aber letztendlich immer kleine Raubtiere bleiben. Sie sind Mäusejäger im Umfeld von Haus und Hof. Durch diese Nische im Haushalt des Menschen, war es nicht notwendig zusammen mit dem Mensch zu arbeiten. Da Katzen allein viel besser jagen können, hat der Mensch auch nicht auf diese Eigenschaft selektiert.

Auch wenn Katzen sich sehr gut allein beschäftigen können, ist es in der heutigen Zeit so, dass viele Katzen als reine Wohnungkatzen gehalten werden. Die wenigsten Katzen sind heute Freigänger, da der Freigang in der modernen Umwelt viele Gefahren mit sich bringt. Einige Katzen haben zu ihrem Glück die Möglichkeit gesicherten Freilauf im Garten oder in einem Katzengehege zu bekommen. Aber auch diese sind irgendwann erkundet. So dass die moderne Hauskatze, genau wie der Hund, sich langweilt und der Katzenhalter sich für eine artgerechte Katzenhaltung überlegen muss, wie er seiner Katze mehr Abwechslung bieten kann.

Auf dieser Seite bekommen Sie Informationen rund um Katzen und Anregungen für mögliche Beschäftigungen für ihre Katze vorschlagen. Damit sie einen zufriedenen Stubentiger haben.